Venezianische Fragmente

Auszeit. Vom Alltag. Eintauchen in eine meiner Leidenschaften – Streetphotography. Wo geht das besser als im Winter in Venedig?

hier mal ein Bild direkt aus der Kamera – ohne Bearbeitung

War daher die letzte Woche in Venedig und habe massig an Bildmaterial mitgebracht. Das Sichten der Bilder dauert. Daher bitte gedulden, bis ich mein Bildmaterial soweit habe, dass ich alles was ich zeigen will auch zeigen kann …

Vorab dennoch ein paar Dinge …

  1. Venedig ist absolut eine Reise wert. Ich empfehle dir aber gutes Schuhwerk und die Gewissheit, dass du Müde Beine bekommen wirst. Also nimm etwas zum Einmassieren mit – inklusive einer/m Massagepartner(in)!
  2. Willst du Venedig kennenlernen, so Reise zwischen Ende Oktober und Anfang Februar dorthin. Willst du möglichst viele Menschen sehen, die mit Venedig nichts zu tun haben, so wähle den Sommer.
  3. Ich kann die ÖBB-Sparschiene (link) absolut empfehlen – ähnliche Angebote gibt es aber sicherlich auch von anderen Bahnen. Generell bin ich ein Fan von Zugreisen, denn umweltfreundlicher und entspannter kann aktuell keine Reise angetreten werden. Ich bin damit bisher mit unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis an die verschiedensten Orte gelangt. Vorausgesetzt, ich hatte früh genug gebucht. Dazu muss die Reise bereits einige Wochen bzw. Monate vorher gebucht werden. Das Ticket gilt allerdings ausschließlich für diese eine Fahrt und ist nicht übertragbar, stornierbar,… . Wird die Reise nicht angetreten – Pech – so wie ich letztes Jahr einmalig.
  4. Ich nächtige aktuell gerne per Airbnb. Airbnb ist jedoch in Verruf geraten. Daher beherzige ich ein paar Leitsätze. Zunächst buche ich fast ausschließlich, wenn für mich erkennbar ist, dass das Zimmer, Bestandteil einer BEWOHNTEN Einheit ist. Das bedeutet, dass ich wirklich nur ein Zimmer habe – ev. mit eigenem Badezimmer, ich jedoch Sonstiges mit dem Besitzer zu teilen habe. Ich meide also Angebote, bei denen klar ist, dass ich ein eigenes Apartment,… buche. Der Grund ist, dass diese Angebote im Allgemeinen wertvollen Wohnraum dem Wohnungsmarkt entziehen und daher zur aktuellen Wohnungsknappheit in vielen Städten beitragen. In (ländlichen) Gebieten mit wenig Tourismus kann dieser Punkt vernachlässigt werden. Des weiteren suche ich nach Angeboten, die kurzfristig ohne bzw. mit wenig Verlust stornierbar sind, damit ich unter Umständen nur den Verlust des Zugtickets hinnehmen muss.
  5. Ab November bis Februar muss in Venedig mit Hochwasser – AQUA ALTA – gerechnet werden. Bereits Wochen und Tage vor Reiseantritt studiere ich die Website der Stadt Venedig (link). Infos zu Venedig findest du auf der Seite http://www.venedig-reiseinfo.de (link)  (hier absichtlich die Hochwasser-Seite verlinkt). Beim diesjährigen Venedig-Trip hatte ich die Hochwasser-Info die letzten drei Reisetage nicht mehr angesehen und wurde prompt am letzten Tag davon überrascht!
  6. Solltest du an Venedig abseits der üblichen Eindrücke und Klischees interessiert sein, so halte dich jenseits der großen Touristenströme auf. Allerdings ist dann die Gefahr groß sich hoffnungslos zu verlaufen. Sorge also dafür, dass du dich an Sonnenstand und den groben Richtungen (Rialto, Piazza San Marco, Bahnhof, Lido, San Michele,…) orientieren kannst. Doch auch das wirst du irgendwann aus den Augen verlieren – spätestens in der Dunkelheit. Am Besten du hast eine Karte dabei UND benutzt eine APP.
  7. Ich hatte für diese Reise etwas für mich außergewöhnliches versucht. Ich hatte per Airbnb eine „Unternehmung“ gebucht. „FOTO-SPAZIERGANG: Picture the Life of Venice“ – angeboten von einer professionellen Fotografin, die sich in Venedig exzellent auskennt. Dabei führte Sie mich an Orte, die ich ohne sie nie gefunden hätte. Kann daher diese Unternehmung bei Giulia Adami absolut empfehlen!
Abschließend als Vorgeschmack einen Film bei der Fahrt durch den Canale Grande.

Gemacht aus einer Laune heraus kommt er ziemlich amateurhaft daher. Da ich ihn jetzt weder löschen noch auf der Festplatte verkommen lassen wollte, hast du die Gelegenheit in den zweifelhafte Genuss desselben zu kommen, wenn du auf Play drückst ….

Das wird wohl einer meiner wenigen Filme bleiben. Mir fehlen sowohl das Know-How, als auch Talent und Equipment dafür …..
Werbeanzeigen

4 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.